Der Rückfall – Ich hab’s wieder getan!


Howdy Sportsfreunde

Nach einem stressigen und eher unsportlichen Jahresbeginn konnte ich mich heute endlich wieder mal aus dem Chefsessel schälen und mich dem Lauftraining hingeben.

Dafür ist fast der ganze Nachmittag draufgegangen, aber ich denke, dass es gut war.

So habe ich mich heute nach dem Mittagessen auf den Weg in Richtung Rüschlikon gemacht. Mein erstes Ziel war die Kopfholzhütte und der steile Anstieg davor, mein zweites Ziel war der Vita Parcours im Anschluss. Das Trainingspensum zu senken war keine Option. So bin ich nicht. Lieber Höllenqualen durchstehen und danach schnell wieder auf das letztjährige Niveau aufsteigen.

Neu habe ich mein SBS Mobile Universal Belt Bag dabei gehabt. Ein praktisches, kleines Beutelchen zum umschnallen. Dank der hohen Elastizität lässt sich da unglaublich viel Material reinstopfen. Und wenn mal nur der Hausschlüssel rein soll, schrumpft es auf die Grösse des Gurtes zusammen. Wirklich sehr praktisch. Und das Ding gab’s für fast nix beim Elektronikfachhändler.

Dank dem Beutelchen konnte ich heute zum ersten Mal während dem laufen Musik hören. Ich muss sagen, ich habe mich stets geweigert, beim laufen Musik zu hören, weil ich mich lieber auf die Umgebungsgeräusche konzentriere und mir irgendwie dumm vorkomme, wenn ich schnaubend und stöhnend an meinen Mitmenschen vorbeirenne und nicht normal grüssen kann. Nun gut, jetzt weiss ich, wie es mit Musik ist und werde in Zukunft wieder ohne Musik laufen. Musik beim Laufen ist was für Nike-Werbespots, aber nichts für mich. 😉

Mein neues Beutelchen liebe ich aber schon. Das hält schön fix wo es sein soll und wenn ich mein Handy nicht in die Jackentasche stecken muss, bleibt auch der GPS-Empfang ununterbrochen.

Schon nach den ersten Metern Aufstieg spürte ich, dass meine Kondition nicht auf dem Level von 2015 verharrt ist. Der Puls schoss hoch. Der Blick auf meine Polar V800 bestätigte meine Befürchtung. Nein, schlimmer noch, die Zahlen auf dem Display übertrafen meine finstersten Befürchtungen. Aber Details hierzu bleiben unter Verschluss. Sonst krieg ich wieder Schimpf aus der Nachbarschaft. 😉

Der Puls blieb auch weiterhin eher im Bereich der HF-Zone 5 und stieg beim Aufstieg zur Kopfholzhütte in ganz neue Höhen.

Auf dem Vita Parcours lief es anschliessend aber besser als befürchtet. Insbesondere bei den Kraftübungen habe ich erstaunlicherweise gar nicht viel Leistung eingebüsst. Die viele Bewegung während unseren zwei verlängerten Wochenenden in den Bergen hatte wohl einen positiven Effekt auf meine Fitness.

Auf dem Rückweg machte sich aber Erschöpfung bemerkbar. Ich konnte nur noch gemütlich joggen und spürte, dass meine Beine immer träger wurden.

Insgesamt war ich 1 Std. 29 Min. gemütlich unterwegs.

Ergebnisse:
Totale Trainingszeit: 1:29:35
Zurückgelegte Distanz: 8.21 KM
Durchschnittliche HF: 170 BPM (Ja, ich weiss.)
Verbrannte Kalorien: 1’461 KCAL (Holy Moly!!!)

Running Index: 41 (Viel Potential.)

Training 160310

 

Equipment:
Gadgets: Polar V800
Schuhe: ON Cloudsurfer
Kleidung: Nike Running Tights, Nike Running Longsleeves, Nike Running Jacket, Nike Running Gloves, SBS Mobile Universal Belt Bag

Der Lauf hat sehr viel Spass gemacht. Es war zwar bitterkalt und die Bise hat mir zugesetzt, aber ich will nicht meckern. Endlich wieder bei Sonnenschein draussen zu sein, ist fantastisch! Und der Vita Parcours in Rüschlikon wurde hergerichtet! Es hat wieder frische Holzschnitzel. 😉

Hier kannst du mein Workout nacherleben: https://flow.polar.com/training/relive/453277433

Ich wünsche euch einen schönen und sportlichen Abend!

Get your ass up!

Euer Malick

 

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Oh, wie ich Dir nachfühlen kann. Bin in der Tat auch heute rückfällig geworden. Bis auf die Tatsache, dass es nur 5 km waren, sehen Die Werte Deinen ziemlich ähnlich aus. Ja, auch mein RI hat ziemlichen Spielraum nach oben bekommen :-(. Und auch mein Lauftest mit Musik endete mit dem gleichen Ergebnis. Gut, es mal probiert zu haben, ab seit dem noch überzeugter ohne ;-).
    Viel Spaß bei weiteren Rückfällen.

    Gefällt 1 Person

    1. Hahahahaaah!!! Was für ein witziger Zufall! Der Muskelkater hat sich heute aber in Grenzen gehalten. Ich überlege mir gerade, ob ich noch für eine gemütlichen, kurzen Jog raus soll oder noch ein Freeletics-Workout anhängen soll. Aber mal schauen. Muss noch kurz zu einem Kunden, einkaufen und meine süssen Kleinen aus der KiTa abholen. Mama kommt etwas später nach Hause. Bleibt wieder alles an der „Mannschaft“ hängen!!! 😉

      Gefällt mir

  2. Ja, habe auch etwas Muskelkater. Zum Laufen werde ich wohl erst wieder am Sonntag kommen – hoffentlich spielt das Wetter mit. Ansonsten ist hier gerade auch alles ein wenig hektisch. Aber egal, ob Mann- oder Frauschaft – wir schaffen das 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, bei mir entwickelt sich der Muskelkater gerade erst richtig! 😉 Ich schone mich heute noch und mach frühestens morgen wieder Sport. Aber wohl eher auch erst am Sonntag. Oder am Montag. Wer weiss. Morgen haben wir hier Kindergeburtstag. Mein kleines, süsses Schnuffelchen ist eben am ersten vier geworden. Da wird hier viel Action sein. Und am Sonntag, muss ich mein Büro ausmisten. Und der Garten schreit auch nach Reorganisation… Oh Gott!!! Ich hab ja gar keine Zeit mehr für Sport! 😉 Aber Du sagst es: Wir schaffen das!!! =;O)

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s