Im Eilzugtempo durchs Unterholz


Howdy Fitness-Family!

Ich hoffe, es geht euch allen bestens und ihr seid fleissig am trainieren.

Ich war am Freitag, 14.08.2015 wieder mal auf den letzten Drücker unterwegs. Die Arbeit wollte sich einfach nicht von alleine erledigen lassen. Doch trotz der knappen Zeit wollte ich unbedingt auf den VIta Parcours in Rüschlikon gehen.

Da ich schon um 17.45 Uhr unsere süssen Kleinen aus der KiTa holen musste, war ich unter schrecklichem Zeitdruck. Doch abblasen war keine Option für mich.

So schaffte ich es auf 16.32 Uhr nach Rüschlikon und rannte so schnell wie schon lange nicht mehr, um wenigstens auf der Aufwärmrunde etwas Zeit herauszuholen.

Aber Zeit „herausholen“ hat sich auch schon auf der Autobahn öfters als sehr schwierig erwiesen. 😉

Es lief sich sehr gut und ich hatte viel Spass, bis etwa im letzten Viertel des Vita Parcours heftiger Regen einsetzte. Doch abbrechen konnte ich nicht mehr, jetzt wo ich schon so weit gekommen war. Der Entscheid erwies sich kurz darauf als richtig. Es hörte auf zu regnen.

Doch ich sah mich mit einer neuen Sensation konfrontiert. Sie schlich sich langsam von ganz tief drinnen erst nur in meine linke und dann auch in meine rechte Wade ein. Und nur wenige Schritte später hatte ich beidseitige Wadenkrämpfe.

Man mag jetzt über mich lachen, aber ich war schon sehr überrascht, denn mit Wadenkrämpfen hatte ich sehr lange – ja, wohl Jahrzehnte – nicht mehr zu kämpfen. Die Waden blockierten fast vollständig und ich humpelte wie Captain Hinkebein durch den Wald, um noch die letzten Posten zu erreichen.

Insgesamt war ich 1 Std. 12 Min. unterwegs. Mir wurde schnell klar, das es mit der Beschleunigung wohl auch Grenzen gibt. Diese war nun wohl überschritten. Mit beiden Beinen.

Ergebnisse:
Totale Trainingszeit: 1:12:52
Zurückgelegte Distanz: 5.10 KM (in der Eile habe ich vergessen meinen Tracker auf der Heimfahrt auszuschalten…)
Durchschnittliche HF: 153 BPM
Verbrannte Kalorien: 983 KCAL

Running Index: 45 (Ach…)

Training 150814

Equipment:
Gadgets: Polar V800
Schuhe: ON Cloudcruiser
Kleidung: Nike Running Tights und McKinley-Shirt

Die Wadenkrämpfe legten sich nach dem Training rasch wieder. Aber in Tagen nach dem Workout schmerzten meine Achilles-Sehnen wieder heftig und ich kann auch heute noch nur mit Einschränkungen gehen.

Vielleicht sollte ich doch besser mal Billard oder Bowling ausprobieren… 😉

Mein Bewegungs-Tagesziel ist damit zu 290 % erreicht.

Hier kannst du mein Workout nacherleben: https://flow.polar.com/training/relive/180462626

Ich wünsche euch allen schöne und sportliche Tage!

Get your ass up! 😉

Malick

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s